Einführung zum Genre Onlinespiele

Bonus DealerSpielautomaten0 Comments

Onlinespiele sind nicht nur für junge Leute interessant.
Die Zahl der Erwachsenen, die sich in ihrer Freizeit mit kostenlosen Internetspielen befassen, ist stetig im Steigen begriffen. Heute sind diese Unterhaltungsmöglichkeiten grafisch wesentlich ausgereifter als es beim ersten Spiel der Fall war, der natürlich noch nicht am heimischen Rechner gespielt werden konnte. Aber wann erschien ein erstes derartiges Spiel, das Freizeitvergnügen bereitete?

Es war das Jahr 1958, das neuen Spielspaß in die Wohnzimmer brachte. Wie so vieles Neues, trat auch das Onlinespiel ausgehend von den USA seinen Siegeszug um die Welt an. Der amerikanische Wissenschafter William Higinbothom beglückte die Welt mit einem Spiel, das er „Tennis für Zwei“ nannte. Das Spielfeld war lediglich als dünne Linie am unteren Rand des Bildschirms erkennbar. Das Netz war als dicker, kleiner vertikaler Strich erkennbar. Regler waren für den Flugwinkel des Balles verantwortlich. Als Ball wurde ein kleiner leuchtender Punkt bezeichnet, der eine Spur hinter sich nachzog.

Der nächste Schritt bis zu den heute bekannten grafisch hervorragend gestalteten Spielen wurde 1977 gesetzt. In diesem Jahr wurden erste so genannte Videospiele auf den weltweiten Markt „geworfen“ und Spielkonsolen angeboten. Im Laufe der Zeit erkannten weltweit agierende Unternehemen den Trend der Zeit und brachten eigene Systeme in den Handel, darunter Atari und Nintendo. Das königliche Spiel Schach war eines der ersten, das online spielbar war. Es sollten aber noch weitere 20 Jahre verstreichen, bis ein Online Spiel angeboten wurde, das von mehreren Spielern frequentiert werden konnte. In weiterer Folge erkannte die Werbewirtschaft die Attraktivität diser Spiele und koppelte sie mit Spielen, welche Gewinne in Aussicht stellten. Strategie-, Rollen und so genannte Echtzeitspiele machen nun allesamt über den Bowser am heimischen Rechner anderen Freizeitaktiviten starke Konkurrenz.

Kostenlos online spielen und dabei gewinnen ist das Ziel aller, die sich nach der kurzen Anmeldephase vor dem heimischen oder im Betrieb stehenden Rechner versammeln. Mit dem schon als Hobby angesehenen Zeitvertreib werden alle Sorgen vergessen. Ziel ist, mindestens drei Zitronen oder Kirschen auf eine Linie der drei Walzen zu bringen, um sich über einen vom Einsatz abhängigen Gewinn freuen zu können. Die wertvollsten Symbole bei diesem Spiel sind Sterne und ein Magier.

Diese weltweit gesuchte Zerstreuung wird in die Bereiche Actionspiele, Rollenspiele und Strategiespiele unterteilt. Seit 2002 wird auch die emotiale Ebene der Spieler angesprochen. In diesem Jahr wurde in Belgien eine „Spielewerkstatt“ gegründet. Die Entwicklung des ersten Produkts trieben auch namhafte Künstler voran. Aus diesem Grund wurde das Produkt auch auf Kunstausstellungen präsentiert und von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen begeistert aufgenommen. Studienergebnise besagen, dass sich etwa zu 35 Prozent auch Frauen an Onlinespielen erfreuen. 20 Prozent sind zwischen 40 und 65 Jahre alt.

Es wurden aber auch Erhebungen durchgeführt, um die Frage zu beantworten, aus welchem Grund Onlinspiele so beliebt sind. Es ist das Eintauchen in zuerst fremde Welten, die solche Spiele zu einem Magnet ersten Ranges werden lassen. Wie viele aus Kasinos und anderen Spielhallen bekannte Spielautomaten wurde auch Book of Ra für das Onlinespiel umgesetzt. Auch hier ist das Ziel des Spiels, dass mindestens drei gleiche Symbole eine Linie bilden, um einen mehr oder weniger hohen Gewinn zu erhalten. Lediglich der Einsatz ist in der Hand des Spielers. Die durch den Zufall zu erzielenden Gewinne und die tolle Grafik lassen den besonderen Reiz des Spiels zu einem Erlebnis werden

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/7186/

Aktualisiert am:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.